top of page

Künstliche Intelligenz, zertifizierte Arbeitsbedingungen und vorbildlicheAusbildung unter einem DaCH

CDU-Europaabgeordneter Dennis Radtke und CDU-Landtagskandidat Christian

Brandt besuchen EK Fahrzeugtechnik in Hattingen:


"Künstliche Intelligenz, zertifizierte Arbeitsbedingungen und vorbildliche

Ausbildung unter einem Dach!"

HATTINGEN. Der Europaabgeordnete Dennis Radtke besuchte gemeinsam mit dem

CDU-Landtagskandidaten Christian Brandt sowie weiteren CDU-Vertretern das

Unternehmen EK Fahrzeugtechnik in Hattingen. Das Unternehmen hat sich auf

den Karosseriebau und Elektromobilität spezialisiert.

"Ich bin begeistert. Ich habe heute sehr viele Eindrücke davon sammeln

können, wie künstliche Intelligenz und die Digitalisierung im Handwerk

eingesetzt werden. Hier wird künstliche Intelligenz genutzt, um

Beschädigungen an Fahrzeugkarosserien aufzunehmen. Das, was zuvor noch eine

zeitintensive und aufwendige Arbeit war, übernimmt ein Fahrzeugscanner, der

unter Einsatz von KI vollautomatisch die Schäden an jedem Fahrzeug erkennt.

Das Unternehmen ist für seine Arbeitsbedingungen nach neuesten Standards in

der Branche zertifiziert. Das merkt man nicht nur an den zahlreichen

selbstfahrenden Hebebühnen und Robotern, die unter anderem Lackfarben

mischen können und den Arbeitsalltag erleichtern, sondern auch an der hohen

Akzeptanz, Leidenschaft und Herzblut welches die zahlreichen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier unter Beweis stellen. Egbert

Kogelheide schafft es in Hattingen neue, qualifizierte und

zukunftsorientierte Arbeitsplätze anzusiedeln und ist damit ein Vorbild für

viele Unternehmerinnen und Unternehmer.", so der Abgeordnete Dennis Radtke.


Der Landtagskandidat für den Ennepe-Ruhr Kreis, Christian Brandt (CDU),

ergänzt: "Ich freue mich, immer wieder aufs Neue zu sehen, was die

Wirtschaft im Ennepe-Ruhr Kreis zu bieten hat. Ich bin stolz darauf, dass es

bei uns in Hattingen und im Ennepe-Ruhr-Kreis Unternehmen gibt, die trotz

unternehmerischer Risiken den Mut hatten, sich frühzeitig auf neue

Technologien wie E-Mobilität einzustellen und sich intensiv Gedanken darüber

machen, wie man sich durch die Nutzung von neuen Technologien auch weiterhin

zukunftsfähig aufstellen kann. Der Lohn dafür ist eine bundes- und teilweise

weltweite Anerkennung als Spitzenunternehmen. Das ist die optimale Grundlage

für gute und zukunftssichere Jobs. Die Förderung dieser Unternehmen und die

Entstehung solcher Arbeitsplätze möchte ich als Landtagsabgeordneter

intensiv unterstützen. Besonders begeistert hat mich die Unternehmensmoral

und die Begeisterung für das Handwerk, die jeder einzelne Mitarbeiter hier

beweist".

---

Das Unternehmen EK Fahrzeugtechnik besitzt mehr als 40 Jahre Erfahrung im

Bereich der Lackiererei, Karosseriebau und KFZ-Technik. Ursprünglich

gegründet in Witten-Herbede hat das Unternehmen seinen Neubau auf dem

Gelände der ehemaligen Henrichshütte in Hattingen am 02.11.2021 bezogen.

Als eine der wenigen Unternehmen in der Region spezialisiert es sich

insbesondere auf Aluminiumkarosserien und auf E-Mobilität.


Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter:

https://www.ekfahrzeugtechnik.de/index.html

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wie soll die Zukunft der Arbeit gestaltet werden? Wie kann der Industriestandort Deutschland bewahrt werden? Und wie können Wohlstand und Arbeitsplätze in einer alternden Gesellschaft gesichert werden

Kommunen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis erhalten rund 7,1 Mio. Euro und zusätzlich gehen über 1,7 Mio. Euro an den Kreis „Gute Nachrichten aus Düsseldorf.“, freut sich der CDA-Kreisvorsitzende Christian B

Der Arbeitnehmerflügel der CDU begrüßt die Einigung beim Bürgergeld. Mehr Anreize für Weiterbildungen, höhere Regelsätze, weniger Bürokratie und dabei klare Vorgaben zum Mitwirken – das sind die Ker

bottom of page